Meeting Register Page

Meeting banner
Round Table: Gewalt gegen Frauen und Mädchen im öffentlichen Diskurs
Die Anzahl der Femizide und Gewaltdelikte gegen Frauen und Mädchen steigen stetig an und werden auch medial breit erfasst. Die Berichterstattung zeigt sich dabei jedoch oft als verharmlosend oder besonders reißerisch. So ist von Umständen zu lesen, die ein Mitverschulden der Opfer suggerieren oder die Taten werden als Beziehungsdramen oder Familientragödien abgetan. Eine klare Deklaration als geschlechtsspezifisch gegen Frauen gerichtete Gewalt ist selten zu finden.
Die mediale Darstellung beeinflusst damit aber auch die gesellschaftliche Wahrnehmung und trägt dazu bei, dass das Bewusstsein hinsichtlich Gewalt gegen Frauen noch immer unzureichend ist.

Mag.a Maria Pernegger ist Geschäftsführerin der Medienagentur Media Affairs und befasst sich als Politik- und Medienanalytikerin unter anderem mit dem Einfluss der Berichterstattung auf die öffentliche Meinungsbildung. Im Rahmen unseres Round Tables wird Mag.a Maria Pernegger die durchgeführte Studie zur Berichterstattung über Gewaltdelikte an Frauen und Mädchen präsentieren und die Rolle der Medien in der Gestaltung der gesellschaftlichen Wahrnehmung diskutieren.


Mit der Registrierung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Informationsbereitstellung im Rahmen des Round Tables durch UN Women Austria ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen und Ihre Registrierung löschen. Unsere Datenschutzrichtlinie finden Sie unter www.unwomen.at

Dec 5, 2022 06:30 PM in Vienna

Loading
* Required information