Meeting Register Page

Klimaherbst: Impuls: Weniger Klimawandel durch weniger Menschen?
19:00 bis 20:30 Uhr
Diversu e.V.

Feministische Kritik am neomalthusianischen Revival. Wer davon spricht, dass die Erde „überbevölkert“ sei, sagt damit zugleich, dass es zu viele Menschen gebe. Doch welche Menschen sind zu viel? Wer bestimmt die Kriterien dafür? Und welche Maßnahmen folgen aus einer solchen These? Die Forderung nach Bevölkerungskontrolle lässt sich wieder verstärkt von Akteur*innen aus dem Umweltbereich hören. Sie argumentieren, dass Bevölkerungswachstum verantwortlich für den Klimawandel sei.
Loading
* Required information